„Popförderung BB“ – jetzt erst recht

Laute und aktive Nachwuchsmusiker*innen im Land Brandenburg aus Brandenburg sind rar. Die Corona Pandemie löste ein zeitweiliges Wegbrechen der Musik Akteure im Land aus. Perspektiven sind eingeschränkt und wenn gespielt werden kann, fehlt es an Auftrittsmöglichkeiten. Soziale und Gesellschaftliche  Veränderungen tun ihr Übriges. Es braucht eine progressive Popförderung durch Beratung, Fortbildung und Workshop-Angebote im Nachwuchsbereich, damit die individuellen Probleme Hilfe erhalten und Musiker:innen nicht ganz aufgeben oder gar nicht erst beginnen. Oftmals können die richtigen Rahmenbedingungen und Ressourcen für neue Impulse und Erfolge sorgen. Gerade jetzt heißt es motivieren, Nachwuchsarbeit an den Start, und das Live Geschäft sowie die Musikproduktionen wieder in Gang bringen. Zudem müssen wir Fachkräfte der Kreativwirtschaft sensibilisieren, gerade jetzt auf moderne Ansätze zu setzen. Menschen aus dem Musikbusiness, welche bereits mit Bands arbeiten, fehlen oftmals das digitale „Know-how“, das Netzwerk und die Mittel, um talentierte und ambitionierte junge Bands und Künstler:innen über das reine Musikspielen hinaus zu unterstützen. Auch eigenständigen Nachwuchsbands werden in Brandenburg zu wenige Anlaufpunkte geboten.

Durch eine individuelle Unterstützung könnten Musiker:innen ihre Möglichkeiten gerade jetzt ausschöpfen und erweitern. Beratung und Unterstützung für Zugänge zu Förderungen, zu Vermarktung, zu einer gelungenen Öffentlichkeitsarbeit. Diese Angebote müssen gerade jetzt nach den Corona-Einschränkungen neu und in einem professionellen Setting geschaffen werden. Nur durch Perspektive und neue Visionen kann eine nachhaltige Musiklandschaft in Brandenburg erhalten bzw. neu aufgebaut werden. Brandenburger Nachwuchskünstler:innen brauchen daher professionelle Unterstützung beim Erreichen ihrer Ziele. Genau hier möchte das Projekt mit dem Wissen und Know How des Zentrums für Popularmusik ansetzten. Wir wollen Musikschaffenden und Nutzenden der Musik in Brandenburg Perspektive, Beratungsleistungen, Coachings, Netzwerkmöglichkeiten und weitere, nach ihren Bedarfen ausgerichtete, Angebote bieten. Regelmäßige Sprechstunden/Beratungsangebote zu individuellen Problemlagen (3h die Woche Online und in Präsenz). Workshops für Musikwirtschatfs- und Livebranche relevante Themen.

Insgesamt werden wir 18 Veranstaltungstage (Bandcoaching Seminare sowie Workshops) bieten und eine regelmäßige, wöchentlich stattfindende Beratungszeit.

Das Projekt läuft seit November 2022 und wird laufen bis Ende Juli 2023

Alle Programmpunkte findet ihr unter Programm.

Das Projekt Popförderung Brandenburg wird gefördert vom Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg