Drums in Concerts Harald Wenzeck und Claudio Spieler

Paukenschlag zum Programmstart

ZPop startet mit Rhythmuserlebnis

Das neue Zentrum für Popularmusik (ZPop) eröffnet sein Programm sprichwörtlich mit einem Paukenschlag. Mit „Drums in Concerts“ wendet sich das neue Bildungs-, Netzwerk- und Professionalisierungszentrum für das Land Brandenburg an alle Schlagzeug- und Percussionbegeisterten. Im Mittelpunkt des in Kooperation mit der fabrik Potsdam veranstalteten Rhythmuserlebnisses stehen Harald Wenzek und Claudio Spieler. Wenzek leitet das Trommelzentrum Fürstenwalde, ist Lehrbeauftragter an der Universität Potsdam und hat sich in 46 Bühnenjahren durch alle Stile des modernen Schlagzeugs gespielt. Claudio Spieler zeigt erstmals in Potsdam, wie er  das Spiel auf Trommeln unterschiedlichster Kulturen beherrscht: Congas, Bongos und Timbales aus Lateinamerika, Djembè aus Westafrika, nordafrikanische Rahmentrommeln, Kanjira aus Indien und viele mehr. Was Claudio Spieler mit seinen Händen zum Klingen bringt, ist mehr als beeindruckend. Der 1981 in Bregenz (Österreich) geborene Ausnahmemusiker erhielt das Konzertdiplom für klassisches Schlagwerk mit Auszeichnung und war von 2004 bis 2012 Meisterschüler von Hakim Ludin. Er spielte Konzerte und Tourneen in Europa und Asien mit Tevana, dem Ragga Gröndal Trio oder auch den Groovetrotters. R. Schuster

Drums in Concert, 17.11., 22 Uhr, Fabrik Potsdam, Eintritt: 10 Euro Abendkasse

Von | 2018-10-17T11:57:51+00:00 Oktober 17th, 2018|Konzerte|0 Kommentare

About the Author:

Hinterlassen Sie einen Kommentar